Mein Einstieg ins Laufen – BeetleBibi

Hey, hier meine Geschichte…..
mein Versuch mit dem Laufen zu beginnen ist schon mehrfach gescheitert. Nach der Geburt meines ersten Kindes im Jahr 2000 wollte ich die überschüssigen Pfunde durchs laufen wieder wegbekommen. Dies habe ich aber mangels Erfahrung und ohne Wissen, wie man das Laufen richtig anfängt, schnell wieder aufgegeben bzw. aufgeben müssen. Ich bin einfach immer zu schnell losgelaufen und konnte nach 15 Minuten wegen Schnappatmung nicht weiter laufen. Da verlor ich auch schnell wieder die Lust. Auch nach der Geburt meines zweiten Kindes im Jahr 2003 wollte ich wieder mit dem Laufen einsteigen. Leider scheiterte ich auch hier wieder.
Im Jahr 2005 dann endlich! Ein Aufruf in unserer örtlichen Zeitung – Verlosung eines Platzes zur Vorbereitung auf einen Halbmarathon.

Hochmotiviert schrieb ich meine Bewerbung hierfür und wurde dann auch promt ausgelost. Juhu…jetzt gings los.

Nach Fitnesscheck und Erhalt des Trainingsplanes durch professionelle Trainer ging es dann im März 2006 los. 3- 4 Trainingseinheiten hieß es zu absolvieren. Unterschiedliche Tempoeinheiten sowie auch lange Läufe. Es war anfänglich wirklich hart, aber mit Pulskontrolle konnte ich mein Tempo finden und so auch die entsprechenden Trainingseinheiten laufen. Die ersten Testwettkämpfe über 10 km wurden ebenso mit Erfolg gemeistert. Ich schien langsam Freude an diesem Sport zu bekommen. Ende Juni 2006 war es dann endlich soweit. Der erste Halbmarathon sollte gelaufen werden. Große Aufregung, Anspannung und Angst machten sich an diesem Tag breit. Geschafft hatte ich ihn, obwohl ich nach km 17 eigentlich keine Lust mehr hatte und am liebsten aufhören wollte. Aber die Menschenmenge hat mich vorangetrieben und mich ins Ziel gezogen. Überglücklich und mit einem breiten Grinsen stand ich im Ziel und war mir hier schon sicher – dieses Gefühl will ich auf jeden Fall wieder haben…..

WAS MEINTE DEIN UMFELD

Meine Familie hatte vollstes Verständnis für meine Freude am Laufen. Mein Mann hatte sich ebenso für die Vorbereitung beworben, sodass wir gemeinsam in die Läuferkarriere starten konnten. Meine Schwiegereltern, selbst sehr sportlich, haben uns hierbei wahnsinnig unterstützt (Babysitting).

Mein damaliger Chef sowie auch meine Kollegen waren in der Triathlonszene und fanden daher meinen Laufeinstieg klasse und haben mich hierbei noch bestärkt.

WAS WAR DEIN PEINLICHSTER MOMENT

mhhhh…..fällt mir spontan keiner ein.

WAS WAR DEIN GLÜCKLICHSTER MOMENT

Jeder gelaufene Kilometer ist für mich ein glücklicher Moment. Ich liebe es durch den Wald zu laufen und die Geräusche der Tiere zu hören, die Veränderungen in den Jahreszeiten zu beobachten etc.

Natürlich auch der Erfolg, nach hartem Training. Sich zeitlich verbessert zu haben und diesen Erfolg beim Wettkampf zu feiern.

WIE LIEF ES DANACH

So lief ich nun immer weiter. Nahm an mehreren Wettkämpfen im Jahr teil. Allerdings nur bis zur Halbmarathon -Distanz.

Ende 2007 entschlossen mein Mann und ich uns dem Thema Marathon zu widmen und diesen auch zu laufen. Plan war es im September 2008 in Berlin gemeinsam die 42,195 km zu erlaufen. Es kam dann aber anders als erwartet. Im August 2008 kam mein drittes Kind zu Welt. Dies war mein Marathon für 2008! 😉

Aufgehört zu laufen habe ich aber nicht. Ich kann mir mein Leben ohne laufen garnicht vorstellen. Im Jahr 2009 habe ich mich zum Triathlon hinreisen lassen. Eine neue Herausforderung musste her. Durch meine Kollegin und Freundin fiel mir der Einstieg und das Trainng nicht schwer. Sie unterstütze mich in allen Bereichen. War sie selbst doch schon zweifache Finisherin des Ironman auf Hawaii. So kamen zu meinen Laufwettkämpfen noch einige Wettkämpfe im Triathlon (olympische Distanz) dazu. Im Oktober 2014 lief ich dann auch meinen ersten Marathon. Ein hartes Stück Arbeit, aber ich schwebe beim Gedanken daran immernoch auf Wolke 7.

THEMA KLEIDUNG, SCHUHE…..

Anfänglich haben mir tatsächlich die Lufklamotten von Aldi, Lidl und Co gereicht. Mittlerweile schwöre ich aber auf bestimmte Marken. Laufschuhe trage ich vorwiegend von Brooks oder Asics. Habe aber seit neustem auch die Liebe zu Newton entdeckt. Kleidung trage ich was mir gefällt. Von Nike, New balance, Adidas, Odlo…..etc. ist alles dabei.

MÖGLICHKEIT ZU VERNETZEN

Seit ich Ambassador des The Mermaid Club (www.livelifemakewaves) bin, zeichne ich alle meine Aktivitäten über Instagram (BeetleB72) auf. Hier veruche ich mit meinem Sport zu inspieren und zu motivieren. Auch auf Twitter kann man mich unter BeetleBibi erreichen.

WO SIEHST DU DICH IN 10 JAHREN?

Ich hoffe immernoch beim Laufen. Mein nächstes Ziel wird mein zweiter Marathon sein, den ich hoffentlich unter 4 Std. laufen werde. Im nächsten Jahr möchte ich dann gerne den GuthMuths-Rennsteiglauf mit seinen 72,7 km laufen. Ich freue mich drauf.