Lektion gelernt.

Ja, Lektion gelernt.

Alter!! Wenn du läufst und plötzlich merkst das linke Knie fängt an Mätzchen zu machen, du deine Geschwindigkeit verringerst und der Spuk dadurch wieder vorbei ist, was will uns das sagen? Richtig, Tempo runter! Und nicht meinen “Komm, die 10 KM reiße ich noch so.” Denn, am nächsten Tag hast du das Gefühl das Knie (natürlich das linke) fühlst sich wie von Kugeln durchsiebt.

Zum Glück ist jetzt wieder alles im grünen Bereich, aber der Schock sitzt schon tief im Knochen. Gerade wenn Arbeitskollege (ehem. Läufer) von seinen Knie-OP erzählt die nichts brachte, bis auf die Tatsache das er nun Rad fährt, viel Rad.

Wie soll es weiter gehen? Dank guter Tipps von Oliver steht der neue Schlacht Laufplan fest:

  • nur noch mit Brustgurt laufen
  • auf Puls achten, nicht mehr als 150
  • 3 Monate durchziehen
  • von der “Sport-Todeszonne” fern halten

Es wird schwer, ich weiß, aber besser als jedes Mal den Eindruck das Knie macht einen Abgang. Der Schweinehund mault jetzt schon rum “Gibt doch Gas, schleich nicht rum, da geht noch was, du willst ja auch ankommen …”

Tipp: Mehr zum Thema Läuferknie findet ihr bei Runomatic

Leave a Reply