Hallo Fivefingers

Gleich vorweg:

  • habe unterschiedlich große FĂŒĂŸe, li. kleiner als re.
  • gehe auch privat sehr oft Barfuß
  • fand Fivefingers immer was fĂŒr „nerdige LĂ€ufer“ und belĂ€chelt diese

2018 sollte sich Blatt drehen und „Schuld“ daran war RenĂ©:

Zwei NĂ€chte darĂŒber geschlafen, danach 1 Paar in GrĂ¶ĂŸe 42 bestellt. Da ich unterschiedlich große FĂŒĂŸe habe immer wieder spannend. Mal passt Schuh li. wunderbar, dafĂŒr ist re. zu klein. Oder re. ist 1A und li. kleiner…

Wie auch immer, Spannung stieg als gestern das Paar Fivefingers geliefert wurde. Angezogen: re. passte, li. etwas zu klein, aber damit gerechnet. Umtauschen bringt nichts, li. mĂŒsste 41,5 sein, hingegen re. 42. So ein paar Schuhe verkauft dir kein Laden. DafĂŒr machten sie angezogen einen ersten guten Eindruck. FĂŒhlte sich an wie “nicht ganz komplett Barfuß gehen”.

Heute dann erste Kilometer damit gelaufen.

  • auf Asphalt wunderbar, guter grip
  • auf Kies und Forstwege spĂŒrt man schon den einen oder anderen Stein, aber gewöhnt sich daran. Ist ja quasi Barfuß mit einen Hauch von Sohle unter dem Fuß
  • Laufgeschwindigkeit war nicht schnell, schĂ€tze wird sich mit der Zeit aber bessern. Schließlich ist der Fuß nicht an solche Schuhe und das laufen darin gewöhnt
  • witzig: du spĂŒrst den Wind zwischen Zehen 😉
  • Schuhe sind abwaschbar bei 30 Grad, und könnte mit ihnen auch ins Wasser gehen
  • auch gewöhnungssache: anziehen. Jede Zeh muss schon in die passende Tasche ..

Wenn ihr mich fragt:

  • Ich habe den Kauf nicht bereut!
  • Sorry fĂŒr die Aussage: “Fivefingers sind was fĂŒr „nerdige LĂ€ufer“
  • wahrscheinlich wird sich noch ein zweites Paar dazu gesellen, in GrĂ¶ĂŸe 41,5. Kaufe ich aber lieber im Laden, da kann Mensch gut anprobieren
  • trage keine Socken darin